HomeKontaktMenü

Gedanken zur Passion

Gemälde des dänischen Malers Carl Bloch aus dem 19. Jahrhundert.

Gemälde des dänischen Malers Carl Bloch aus dem 19. Jahrhundert.

Lukas 22,31-34: Simon, Simon, siehe, der Satan hat begehrt, euch zu sieben wie den Weizen. Ich aber habe für dich gebeten, dass dein Glaube nicht aufhöre. Und wenn du dereinst dich bekehrst, so stärke deine Brüder. Er aber sprach zu ihm: Herr, ich bin bereit, mit dir ins Gefängnis und in den Tod zu gehen. Er aber sprach: Petrus, ich sage dir: Der Hahn wird heute nicht krähen, ehe du dreimal geleugnet hast, dass du mich kennst.

„Nimm den Mund nicht so voll!“ möchten wir Petrus zurufen. „Mach bloß keine Versprechen, die du nicht halten kannst!“. Freilich, wir haben gut reden. Denn wir wissen, dass Jesus Recht behalten hat. Am Kohlenfeuer im Hof des Hohenpriesters dreimal: „Ich kenne den Menschen nicht.“ In der Nacht, da Jesus verraten und verhaftet wird, verleugnet Petrus ihn. Am Morgen dann der Hahnschrei. „Da dachte Petrus an die Worte Jesu und ging hinaus und weinte bitterlich.

Wer einmal Bachs Matthäuspassion gehört hat, der vergisst sie nie mehr, diese Koloratur der Tränen. Der ganze Jammer eines Menschen über sich selbst. Aber soweit sind wir jetzt noch nicht bei diesem Zwiegespräch Jesu mit seinem ersten Jünger, dem Fischer Simon, dem er den Namen Petrus gab, „Fels“. Richten wir unseren Blick darauf.


Synode konstituiert sich

Die Synode des Evangelischen Kirchenbezirks Ravensburg ist nach den Kirchenwahlen vom Dezember zu ihrer konstituierenden Sitzung in Ravensburg zusammengekommen. Zunächst feierte das 117 Mitglieder umfassende  Gremium Gottesdienst in der Stadtkirche. Dekan Friedrich Langsam hatte dazu sinnigerweise das ermutigende Lied „Nun aufwärts froh den Blick gewandt“ ausgewählt.  Dann stand ein Abschied an: Der gewählte Vorsitzende Wolfgang Friedrich hat nach zwölf Jahren sein Amt niedergelegt. Und schließlich gab es etlichen Wahlen, von Schuldekan Frank Eberhardt als Wahlleiter jeweils mit launigen Versen eingeleitet – immer nach dem Motto: „ Der Kirchenbezirk braucht `ne Verwaltung, und Verwaltung braucht Leute mit Haltung.“ Mehr

Kamerunsonntag in Friedrichshafen

„Mit Bildung zum Erfolg“ – unter diesem Motto stand am 23. März der Kamerunsonntag unseres Kirchenbezirks im Bonhoeffer-Gemeindehaus in Friedrichshafen. Inzwischen ist es schon eine gute Tradition geworden, dass einmal im Jahr über die Entwicklung der Direktpartnerschaft des Kirchenbezirks mit der Presbyterianischen Kirche in Limbe/Fako South im Süden von Kamerun berichtet wird. So startete der Tag mit einem Gottesdienst um 10 Uhr, in dem die Liturgie auch afrikanische Gebete und Lieder beinhaltete. Anschließend waren die Gottesdienstbesucher zum Kirchenkaffee und Mittagessen eingeladen. Dabei wurden auch die Projekte vorstellt, die unser Kirchenbezirk in Limbe unterstützt: Dazu zählen die Grundschule in Tiko und das Jugendzentrum in Limbe. Zur Bilderseite.

Evangelischer Oberschwabentag in der Dobelmühle

Rundfunkpfarrerin Lucie Panzer

Rundfunkpfarrerin Lucie Panzer

Der traditionelle Evangelische Oberschwabentag lädt an Himmelfahrt, 29. Mai, von 10 bis 16 Uhr, unter dem Thema „glücklich?“ wieder zu Gottesdiensten, Gesprächen, Workshops, Begegnungen und einem bunten Programm für Kinder in die Dobelmühle bei Aulendorf ein. Zu Gast ist in diesem Jahr Rundfunkpfarrerin Lucie Panzer, die zur Jahreslosung „Gott nahe zu sein, ist mein Glück“ die Predigt im Zirkuszelt halten wird. Weitere Mitwirkende an diesem Gottesdienst sind Pfarrer Georg A. Maile und sein Team, Bad Schussenried, die Bläser aus den Bezirken Biberach und Ravensburg unter Leitung von Dierk Jacob und der Biberacher Frauenchor „Deutsche aus Russland“ unter Leitung von Shanna Schock. Zeitgleich werden Gottesdienste für Kinder und Jugendliche angeboten. Die anschließenden Workshops bieten umfangreiche Informationen und Anstöße rund um das Thema Glück. Landesbischof i. R. Gerhard Maier legt die Jahreslosung aus, Lucie Panzer berichtet über die Arbeit als Rundfunkpfarrerin, Vertreter des Diakonischen Werks, des Bildungswerks, der Hospizarbeit, des Arbeitskreises Asyl sowie Seelsorgerinnen und Seelsorger laden zum Austausch ein. Mittagessen gibt es in der Tenne, Kaffee und Kuchen im Bistro. Zum Abschluss um 15.30 Uhr trommelt Reverend Martin Ngnoubamdjum die Teilnehmer noch einmal im Zirkuszelt zusammen. Weitere Infos.


Evangelische Erwachsenenbildung im Frühjahr

„Bildung ist nach evangelischem Verständnis immer Bildung des ganzen Menschen. Die Evangelische Bildungsarbeit bietet ein breites Spektrum an Themen im pädagogischen, psychologischen und theologischen Bereich an“, schreibt Geschäftsführerin Brunhilde Raiser in ihrem Editorial zum neuen Programm des Evangelischen Bildungswerks in Oberschwaben. Von Anfang Februar bis Ende Mai listet das Leporello wieder eine Vielzahl von Veranstaltungen in den Kirchenbezirken Ravensburg und Biberach auf, die sich aktuellen Problemen wie Flüchtlinge, Nachhaltigkeit oder Organspende genauso widmen wie biblischen, künstlerischen oder spirituellen Themen.

mehr

Veranstaltungenalle

Passionsaltar "Schuld und Sühne"

09.03.2014 - 21.04.2014, 09:00 - 16:00 Uhr
Wangen, Stadtkirche Wangen

von Bernhard Apfel und Gefangenen der JVA Heidelberg

mehr ...

Ostergarten - mit allen Sinnen erleben

07.04.2014 - 21.04.2014
Isny, Paul-Fagius-Haus

Der Ostergarten bietet den Besuchern die Möglichkeit, in neun gestalteten Räumen die Passions- und Ostergeschichte mit...

mehr ...

... ohne Worte... Begegnungen, die be-rühren. Zeichen, die heilen

08.05.2014, 09:30 - 16:00 Uhr
Ravensburg, Matthäus-Gemeindehaus

Studientag für Menschen, die haupt-und ehrenamtlich in der Pflege, Betreuung, Seelsorge und Begleitung mit älteren, kranken und hochbetagten Menschen arbeiten

mehr ...

Europa-Tag Wangen

09.05.2014, 20:00 Uhr
Wangen, Evang. Wittwaiskirche

Europa - eine Antwort auf 1914

mehr ...

Meldungen aus der Landeskirchealle

17.04.2014 „Hinterm Horizont geht‘s weiter…“

Landesbischof July schreibt zu Ostern 2014

mehr

16.04.2014 Wie war das denn früher an Karfreitag?

Ältere Menschen erinnern sich

mehr

16.04.2014 „Auch ein Protesttag gegen den Tod“

Landesbischof July zu Karfreitag 2014

mehr

Oberschwaben ist bunt

Der Kirchenbezirk unterstützt die Aktion Oberschwaben ist bunt. 

-Mach mit bei der digitalen Menschenkette-

Für Toleranz / Gegen Rechts

www.oberschwabenistbunt.de

Gästebuch

Schreiben Sie einen Eintrag in unser Gästebuch.

mehr