HomeKontaktMenü

„Pfingsten: Gottes Geist hilft - und er hilft uns helfen“


Pfingstbotschaft 2015 von Landesbischof Frank Otfried July
Help!“ Mit diesem Song der Beatles bin ich aufgewachsen, und jetzt fällt er mir wieder ein. „Help – I need somebody!“ Weil gerade in diesen Tagen und Wochen viele Menschen einen solchen Ausruf auf ihren Lippen tragen. Nur dass er da kein eingängiger Hit, sondern ein Ausdruck von Lebensangst und Verzweiflung ist: „Hilfe!“ Ich denke an die Erdbebenopfer in Nepal, an die Flüchtlinge aus den Krisengebieten, an die um ihres Glaubens willen Verfolgten, an die Hinterbliebenen des Germanwings-Absturzes in Südfrankreich. Nach Hilfe rufen aber auch andere: Frauen, Männer und Kinder, deren Familien zerbrechen, die krank sind, die sonst jede Hoffnung verloren haben. Weiter


Erdbeben in Nepal - Diakonie bittet um Spenden

Nach dem schweren Erdbeben in der Himalaya-Region ruft auch die württembergische Diakonie zu Spenden auf. „Wir sind sehr betroffen vom Schicksal der Menschen in dieser armen Region und bitten um Unterstützung für die Nothilfe der Diakonie Katastrophenhilfe“, sagt Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg. „Neben der  Versorgung mit medizinischer Hilfe für die Verwundeten, geht es jetzt vor allem darum, sichere Notunterkünfte aufzubauen und für sauberes Wasser zu sorgen“,  sagt Martin Keßler, Leiter der Diakonie Katastrophenhilfe. Die Diakonie Katastrophenhilfe stellt zunächst 100 000 Euro für die Opfer des Erdbebens in Nepal bereit.
Die Konten:
Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin, Spendenkonto
502 502 Evangelische Bank, BLZ 520 604 10
IBAN: DE6852 0604 1000 0050 2502
BIC: GENODEF1EK1. Stichwort: Nepal Erdbebenhilfe
Oder online unter: www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/Stichwort: Erdbebenhilfe Nepal oder online unter: www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/


Oberschwabentag gut besucht

Auch der Starkregen am frühen Morgen hat die Getreuen des Oberschwabentages der Kirchenbezirke Ravensburg und Biberach nicht davor abgeschreckt, an Himmelfahrt zur Dobelmühle bei Aulendorf aufzubrechen. Das Zirkuszelt war voll besetzt, als Pfarrer Georg Maile aus Bad Schussenried unter der Losung „Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat“ den Festgottesdienst eröffnete. Die Predigt hielt die Tübinger Dekanin Elisabeth Hege. Für die musikalische Mitgestaltung des Gottesdienstes sorgten die Bläserinnen und Bläser der Kirchenbezirke Ravensburg und Biberach unter Leitung von Dierk Jacob sowie der Gospelchor „Unity“ aus Ravensburg unter Leitung von KMD Michael Bender. Und die Kinder wurden von Clownin Radji zum Kindergottesdienst abgeholt. Ein munterer Auftakt.




Bezirkssynode beschließt Diakonie-Stiftung

Die ganze Weite des Evangelischen Kirchenbezirks Ravensburg haben die rund 100 Delegierten der Bezirkssynode a erleben können. Zur Frühjahrstagung wurde nach Treherz, Gemeinde Aitrach, eingeladen, wo Bürgermeister Thomas Kellenberger (links) die Gäste im Dorfgemeinschaftshaus begrüßte. Bei den Beratungen ging es wieder einmal um die Kürzungen der Zukunft. Außerdem wurde  die Gründung der Diakonie-Stiftung „Hand in Hand“ beschlossen. In seiner Andacht erinnerte Pfarrer Dietrich Oehring, Isny, an den 70. Todestag von Dietrich Bonhoeffer am 9. April. Er las aus „Widerstand und Ergebung“ dessen Ansprache zur Taufe von Dietrich Wilhelm Rüdiger Bethge vom Mai 1944 vor, in der er auch weitsichtig die Situation der Kirche analysiert hatte.

mehr

Das aktuelle EBO-Programm

Bildung ist nach evangelischem Verständnis immer Bildung des ganzen Menschen. Die Evangelische Bildungsarbeit bietet ein breites Spektrum an Themen im pädagogischen, psychologischen und theologischen Bereich an. Auch Reisen bildet. Deshalb laden wir im November zur achttägigen Studienreise nach Flandern und Wallonien ein. Weitere Informationen dazu sowie zu aktuellen Veranstaltungen und Unternehmungen finden Sie im Leporello des Evangelischen Bildungswerks Oberschwaben.

Teil eins

Teil zwei


Veranstaltungenalle

Stop Folter: für eine Welt frei von Folter

02.06.2015, 20:00 Uhr
Weingarten, EKHG

Seit 1987 ist Folter weltweit geächtet und verboten. Leider wird sie bis heute immer noch ungestraft in vielen Ländern...

mehr ...

Geld regiert die Welt - wer regiert Deutschland?

22.06.2015, 20:00 Uhr
Weingarten, EKHG

Politiker und Experten diskutieren über den Einfluss von Wirtschaft und Lobbys auf politische Entscheidungen.

mehr ...

Krieg und Frieden in unserer Zeit - Aktuelle Herausforderungen

24.06.2015, 19:30 Uhr
Friedrichshafen, Evang. Gemeindehaus

Der Vortrag benennt die aktuellen Konfliktfelder, spricht Hintergründe an und macht ausgehend von der biblischen...

mehr ...

Armenien - Land und Leute

30.06.2015, 19:00 Uhr
Friedrichshafen, Evang. Gemeindehaus

Josef Jaschke, früherer Vorsitzender der Deutsch.-Armenischen-Gesellschaft, Daisendorf, wird in seinem Vortrag einen...

mehr ...

Meldungen aus der Landeskirchealle

21.05.2015 „Pfingsten: Gottes Geist hilft - und er hilft uns helfen“

Pfingstbotschaft 2015 des evangelischen Landesbischofs Frank Otfried July

mehr

08.05.2015 Startschuss für das „bibliorama – das bibelmuseum stuttgart“

Am 13. Mai wird das einzigartige Mitmachmuseum eröffnet

mehr

30.04.2015 Dr. Dieter Heidtmann verlässt Evangelische Akademie Bad Boll

Der derzeitige Studienleiter übernimmt die Leitung des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt Baden (KDA)

mehr

Gästebuch

Schreiben Sie einen Eintrag in unser Gästebuch.

mehr