Prädikanten und Prädikantinnen

Bezirksprädikantentag 2016: Sonntag, 21.02.16 in Mochenwangen 

Ansprechpartner für Prädikantinnen und Prädikanten im Kirchenbezirk ist Codekan Gottfried Claß, Friedrichshafen

Tel. 07541 23108

pfarramt.friedrichshafen.schlosskirche-1dontospamme@gowaway.elkw.de

 

Bezirkssprecher:

Herr Volker Lenz, Kressbronn  

Tel. 0754122537

E-Mail. vau.lenzdontospamme@gowaway.gmx.de


Der Prädikantendienst in Württemberg 

An der Verkündigung sind in unseren Gottesdiensten nicht nur studierte Theologen, sondern auch ehrenamtlich tätige Frauen und Männer beteiligt: die Prädikantinnen und Prädikanten. Sie haben an einer speziellen Ausbildung teilgenommen. In vielen Gemeinden sind sie aus der Gottesdienstplanung nicht mehr wegzudenken. Theologisch bringt ihr Dienst in besonderer Weise zum Ausdruck, dass der Verkündigungsauftrag allen Kirchenmitgliedern aufgetragen ist.

 

Prädikantinnen und Prädikanten werden in den Kirchenbezirken beauftragt, selbständig Gottesdienste zu leiten und zu predigen. Das Prädikanten- und Mesnerpfarramt ist zuständig für die Aus- und Fortbildung und die Koordination der Arbeit. Für die Ausgestaltung von Gottesdienst und Predigt gibt der Evangelische Oberkirchenrat Vorlagen mit umfassenden Anregungen heraus. 

 

Ursprünglich ist das Prädikantenamt im Krieg entstanden, als zahlreiche Pfarrer zum Kriegsdienst eingezogen waren. Nach Kriegsende wurde der Prädikantendienst institutionalisiert, d.h. es wurden Richtlinien entwickelt und ein 1960 Landesarbeitskreis gegründet. Seit 1979 gibt es ein Landeslektorenpfarramt. Heute leiten in Württemberg etwa 800 Prädikantinnen und Prädikanten Gottesdienste. 

Quelle: www.elk-wue.de/glauben/kirchliche-feiern/gottesdienst/praedikantinnen-und-praedikanten

 

Weitere Informationen zur Prädikantenarbeit aus dem Gemeindedienst

 

Nähere Informationen zur Prädikantenausbildung