Grüß Gott im Kirchenbezirk Ravensburg

Wir freuen uns über Ihr Interesse am kirchlichen Leben im südlichsten Kirchenbezirk unserer Württembergischen Landeskirche. Hier können Sie unsere Einrichtungen und die 30 Kirchengemeinden in den Regionen Allgäu, Schussental und Bodensee kennenlernen.
In dem neben dem Nachbarbezirk Biberach größten Kirchenbezirk der Landeskirche leben rund 62 000 Evangelische. Das Angebot evangelischen Lebens reicht von regelmäßigen Gottesdiensten und musikalischen Veranstaltungen über die Beratung und Begleitung im diakonischen Bereich und umfasst Bildungsmöglichkeiten ebenso wie spezifische Angebote für Kinder und Jugendliche bis hin zu Senioren.

Wir laden Sie ein, mit uns den befreienden Glauben an Jesus Christus zu entdecken und ihm Gestalt zu geben.

Ihr Dekan Dr. Friedrich Langsam

© pr

Neuer Leiter des Verwaltungszentrums

Waldemar Schulz ist neuer Leiter des Verwaltungszentrums des Evangelischen Kirchenbezirks Ravensburg. Das hat der Oberkirchenrat in Stuttgart beschlossen. Der 39-jährige Diplomverwaltungswirt, der damit auch das Amt des Bezirksrechners übernimmt, wird voraussichtlich im September die neue Stelle antreten. Bei ihrer Sitzung im Herbst wird die Bezirkssynode über diese Personalentscheidung noch abstimmen. Derzeit ist Schulz noch Kirchenpfleger der Gesamtkirchengemeinde Backnang und Bezirksrechner des Kirchenbezirks Backnang. Er soll die Stelle von Bärbel Hartmann übernehmen, die im September 2017 als Verwaltungsstellenleiterin ausgeschieden und in den Kirchenbezirk Göppingen gewechselt ist. Bis März 2018 hatte sie noch die kommissarische Leitung der Verwaltungsstelle des Kirchenbezirks Ravensburg inne.

Info aktuell – die neue Ausgabe

In unserem neuen Info aktuell  finden Sie unter anderem einen Bericht über die Abstimmung der Bezirkssynode zum Pfarrplan 2024, über die Gründung der Diakonie-Stiftung „Hand in Hand“ und einen Rückblick auf die Vesperkirche 2018. Mehr

Mit dem Jugendwerk auf Tour

Das Evangelische Jugendwerk im Kirchenbezirk Ravensburg bietet wieder eine Vielzahl von Unternehmungen an. Zum Beispiel eine Ökumenische Jugendfahrt nach Taizé vom 20. bis 27. Mai 2018. Weitere Höhepunkte: das Jungscharlager in Tunau am Bodensee vom 27. Juli bis 5. August, oder das Walbi vom 30. Juli bis 10. August  für jüngere Teilnehmer. Abenteuer pur bietet  die Norwegenfreizeit vom 12. bis 24. August. Weitere Informationen und Anmeldung – es gibt noch freie Plätze –  beim Evangelischen Jugendwerk Bezirk Ravensburg,Hirschgraben 11,88214 Ravensburg.
Telefon: 0751-56077-0.
E-Mail:infodontospamme@gowaway.ejw-rv.de
und im Internet unter
www.ejw-rv.de/freizeiten/

Das aktuelle EBO-Programm bis September 2018 mit Vorschau und Angeboten für Bildungsreisen

Bildung ist nach evangelischem Verständnis immer Bildung des ganzen Menschen. Die Evangelische Bildungsarbeit bietet ein breites Spektrum an Themen im pädagogischen, psychologischen und theologischen Bereich an. Auch Reisen bildet. Weitere Informationen dazu sowie zu aktuellen Veranstaltungen und Unternehmungen finden Sie im Leporello des Evangelischen Bildungswerks Oberschwaben.

Programm Teil eins Mai bis Juni 2018

Programm Teil zwei Juni bis September mit Vorschau und Reiseangeboten

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Vom Schwarzwald in die Savanne

    13 Pfarrer und Pfarrerinnen aus Württemberg sind im Auftrag der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) zurzeit in aller Welt im Einsatz. Einer von ihnen ist Sven von Eicken aus Fürnsal im Schwarzwald. Seine Gottesdienste in Okahandja in Namibia enden nicht selten mit einer Safari.

    mehr

  • „Gerechter unter den Völkern“

    Der württembergische evangelische Pfarrer Julius von Jan (1897 - 1964) erhält posthum den Ehrentitel "Gerechter unter den Völkern". Die Auszeichnung würdigt von Jans Engagement gegen die Verfolgung von Juden im Nationalsozialismus.

    mehr

  • Gottes Liebe in der Natur erleben

    Seit 2014 gibt es das ökumenische Netzwerk „Kirche im Nationalpark Schwarzwald“. Die württembergische Landeskirche ist dort mit Pfarrer Wolfgang Sönning von der Kirchengemeinde Baiersbronn-Mitteltal vertreten. Ute Dilg hat mit ihm gesprochen.

    mehr