Grüß Gott im Kirchenbezirk Ravensburg

Wir freuen uns über Ihr Interesse am kirchlichen Leben im südlichsten Kirchenbezirk
unserer Württembergischen Landeskirche. Hier können Sie unsere Einrichtungen und die
30 Kirchengemeinden in den Regionen Allgäu, Schussental und Bodensee kennenlernen.
In dem neben dem Nachbarbezirk Biberach größten Kirchenbezirk der Landeskirche leben
rund 62 000 Evangelische. Das Angebot evangelischen Lebens reicht von regelmäßigen
Gottesdiensten und musikalischen Veranstaltungen über die Beratung und Begleitung im
diakonischen Bereich und umfasst Bildungsmöglichkeiten ebenso wie spezifische Angebote
für Kinder und Jugendliche bis hin zu Senioren.

Wir laden Sie ein, mit uns den befreienden Glauben an Jesus Christus zu entdecken
und ihm Gestalt zu geben.

Ihr Dekan Dr. Friedrich Langsam

Bei den Laien sind Anja Faißt (Kirche für morgen, 7613 Stimmen) und Simon Blümcke (Evangelium und Kirche, 7253 Stimmen) gewählt. Außerdem vertreten die Theologen Philipp Jägle (Evangelium und Kirche, 11 158 Stimmen) und der bisherige  Dekan Hellger Koepff (Offene Kirche (9369 Stimmen) den Wahlkreis.Hellger Koepff war bereits Mitglied der letzten Landessynode, die drei weiteren Kandidaten ziehen zum ersten Mal in das Kirchenparlament in Stuttgart ein.

Die Wahlbeteiligung betrug im Wahlkreis Biberach-Ravensburg 17,3 Prozent (2013: 18,4 Prozent).

Schülerwettbewerb zur Kirchenwahl

Kreative Energie war gefragt für den Kreativwettbewerb für Reli-Gruppen zur Kirchenwahl.

Schülerinnen und Schüler sollten sich mit dem Wahlmotto „Meine Kirche. Eine gute Wahl.“
auseinandersetzen. Eingesandt werden durfte alles, was veröffentlicht werden kann. Gewonnen
hat die Klasse 10 des Lichtenstern-Gymnasiums Sachsenheim. Am 19. Oktober überreichte
Landesbischof Frank Otfried July den Schülerinnen und Schülern bei der Herbsttagung der
Landessynode einen Scheck von 1000 Euro.

Neues Steuerzuweisungsmodell verabschiedet

© bawa

Der Evangelische Kirchenbezirk Ravensburg hat in Kressbronn bei seiner letzten Sitzung vor den Kirchenwahlen mit großer Mehrheit das neue Steuerzuweisungsmodell verabschiedet. Bereits im Sommer 2013 hatte die Bezirkssynode in Isny beschlossen, an Hand einschlägiger Kriterien eine transparente Grundlage für die Zuweisung zu ermitteln. Die Zuweisung an die 23 Kirchengemeinden erhöht sich 2020 um 4,73 Prozent auf 6 872 603 Euro. Die Kirchenbezirksumlage steigt um 4,73 Prozent auf 28,10 Euro je Gemeindeglied (Vorjahr 26.83 Euro). Des Weiteren nahm die Bezirkssyode den Vorschlag einer Namensänderung des Diakonischen Werks Ravensburg an. Es wird in Zukunft „Diakonie Oberschwaben. Allgäu. Bodensee“ heißen. 
Weitere Informationen hier

Herbstsynode 2019 in Kressbronn

Dankeschön-Abend für die KGR-Vorsitzenden

© bawa

Als Dankeschön und Anerkennung für das Engagement sowie als Zeichen der Wertschätzung der geleisteten Arbeit für die Kirchengemeinden in den vergangenen sechs Jahren hat Dekan Dr. Friedrich Langsam die KGR-Vorsitzenden zu einem gemeinsamen Abendessen nach Vogt in die Gaststätte Adler eingeladen. Dabei wurde nicht nur die gute Küche des Hauses genossen, sondern gemeinsam noch einmal auf die vergangene Legislaturperiode zurückgeblickt. Einige der Anwesenden werden sich bei den Wahlen am 1. Dezember wieder als Kandidaten bewerben, andere wiederum wollen sich nicht mehr aufstellen lassen, aber trotzdem in den Gemeinden weiterhin auf vielfältige Weise mitwirken. Zum Abschluss stellte man sich noch zur Erinnerung zum Gruppenfoto zusammen.

Evangelisches Bildungswerk Oberschwaben

EBO Veranstaltungen 2019/2020

Bildung ist nach evangelischem Verständnis immer Bildung des ganzen Menschen.

Die Evangelische Bildungsarbeit bietet ein breites Spektrum an Themen im pädagogischen, psychologischen und theologischen Bereich an. Auch Reisen bildet. Weitere Informationen dazu sowie zu aktuellen Veranstaltungen und Unternehmungen finden Sie im Leporello des Evangelischen Bildungswerks Oberschwaben.

Leporello November 2019 - Januar 2020

Hier kommen Sie direkt zur EBO-Homepage.

 

 

Veranstaltungen im Kirchenbezirk Ravensburg

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 05.12.19 | Kirche startet ins Elektro-Zeitalter

    „Kirche elektrisiert“: Das ist das Motto einer Kampagne, mit der die Landeskirche ihrer Pfarrerschaft, ihren Beamten und Verwaltungsangestellten den Einstieg in die Elektromobilität erleichtern will. Direkt nach einer Kick-off-Veranstaltung "sollen Fahrzeuge bestellt werden können", sagt Dr. Winfried Klein aus dem Oberkirchenrat.

    mehr

  • 04.12.19 | Glocken läuten Hausgebet ein

    Glockengeläut wird am kommenden Montag das diesjährige Ökumenische Hausgebet im Advent der Kirchen in Baden-Württemberg eröffnen. Das kündigte die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Baden-Württemberg an.

    mehr

  • 04.12.19 | „Fürchte dich nicht“ - Gedanken zum Advent

    Am Freitag, 6. Dezember, gibt es im digitalen EKD-Adventskalender ein besonderes Türchen zu öffnen: Dahinter verbirgt sich nämlich der Beitrag der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Der Titel: „Fürchte dich nicht.“

    mehr