WORTE ZUR JAHRESLOSUNG 2021

© Gemeindebrief

von Frau Prälatin Gabriele Wulz, Ulm

„Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.“

In der Welt der Bibel ist die Barmherzigkeit in der Gebärmutter oder in den Eingeweiden angesiedelt – in Regionen also, die dem verstandesmäßigen Kalkül entzogen und eben deshalb zu Mitgefühl, Einfühlung und Empathie fähig sind.

Wer beim Anblick der Kinder in den Flüchtlingslagern von Lesbos und anderswo kühl Nutzen und Kosten kalkuliert, wird von Jesu Anrede unerreicht sein und bleiben. Wer sich aber berührbar zeigt und seine Augen nicht verschließt, für den wird das Leben zwar nicht leichter, dafür wird er aber Gott näherkommen. Das ist die Botschaft der Losung für das Jahr 2021.

Den gesamten Text können Sie hier lesen.

VERANSTALTUNG IM KIRCHENBEZIRK

INTERNATIONALE THEOLOGISCHE BODENSEEKONFERENZ 2021

© Schuldekan RV

Ich: Evangelisch   -   Du: ???

Mit Prof. Dr. Michael Domsgen - Professor für evangelische Religionspädagogik an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Freitag, 12. März 2021 - 9 bis 12 Uhr

Videokonferenz - digitales Format

Begegnung & Fortbildung für Pfarrer*innen, Religionspädagog*innen, haupt-, neben- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in Kirche und Gemeinde, sowie weitere Interessierte.

DETAILS

Wir brauchen Ihr KNOW HOW !


In verschiedenen Bereichen benötigen wir Unterstützung!

Unsere aktuellen Stellenausschreibungen finden Sie hier, schauen Sie bitte rein, vielleicht haben Sie die nötigen Voraussetzungen und fühlen sich von unserem Angebot angesprochen.

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Verschwörungstheorien

Psychologie für Zuhause in Zeiten von Corona

Es gibt Menschen, die mit den sogenannten „Verschwörungstheorien“ sympathisieren.
Sie selbst haben vielleicht auch schon Kontakt zu Menschen gehabt, die Sie von „ihrer Wirklichkeit“ überzeugen wollten.

Die Landesstelle der Psychologischen Beratungsstellen der Evang. Landeskirche in Württemberg hat ein neues Video erstellt. Es stellt Ihnen Möglichkeiten vor, wie man zu Menschen mit dieser Einstellung weiterhin Kontakte pflegen kann und dadurch sogar etwas bewegen – auch wenn es nur wenig ist.

 

 

Über Risiken schnell informiert sein

Corona-Warn-App

... ein digitaler Meilenstein in der Corona-Bekämpfung.

Bundesregierung und Landesregierung appellieren an alle Bürgerinnen und Bürger die App zu nutzen. Die Corona-Warn-App hilft festzustellen, ob Sie in Kontakt mit einer infizierten Person geraten sind und daraus ein Ansteckungsrisiko entstehen kann. Infektionsketten können schneller unterbrochen werden. Jeder, der aktiv mitttels der App mithilft, schützt sich und andere.

Die APP gibt es für IOS und Android. Alle Informationen
zur APP  hier

Nina-Warn-App

Von uns eine Empfehlung für Ihre Sicherheit

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe bietet eine Nachrichten-APP für Smartphones an.

Hiermit können Sie wichtige Warnmeldungen empfangen - auch zur aktuellen Situation im Umgang mit COVID-19.

Die APP gibt es für IOS und Android. Alle Informationen
zur APP  hier

  • MELDUNGEN AUS DER LANDESKIRCHE

  • 24.02.21 | Bundesverdienstkreuz für Inge Schneider

    Der ehemaligen Präsidentin der Landessynode, Inge Schneider, ist das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen worden. Die Auszeichnung würdigt ihr jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement. Die Verleihung fand am 23. Februar statt.

    mehr

  • 24.02.21 | 2. Ökumenischer Hackathon

    Das Digital-Event will vom 26. bis 28. März an die rasante Digitalentwicklung der Kirchen in der letzten Zeit anknüpfen und unter dem Motto #glaubengemeinsam bestehende Formate weiterentwickeln oder auch ganz neue Ansätze finden.

    mehr

  • 22.02.21 | TV-Gottesdienst zu Corona-Erfahrungen

    Am Sonntag, 28. Februar, findet um 10.15 Uhr ein SWR-Fernsehgottesdienst mit dem Thema „Erinnern – klagen – hoffen“ statt, bei dem die beiden evangelischen Landesbischöfe aus Baden und Württemberg gemeinsam predigen und auch Betroffene zu Wort kommen werden.

    mehr